Freitag, 23. März 2012

Von Depression bis zu Verhütung: Südtirols Jugendliche suchten rund 2300 Mal Rat

Persönliche Probleme, Sexualität, Partnerschaft und Liebe sind die Themen, die Südtirols Jugendliche im vergangenen Jahr am meisten beschäftigten. Das geht aus dem Jahresbericht 2011 von „Young+Direct“ hervor, der am heutigen Freitag in Bozen im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt wurde.

stol