Sonntag, 24. Februar 2013

Von der Drogenmafia gejagt – mexikanischer Blogger gibt nicht auf

Auf ihn ist ein Kopfgeld ausgesetzt, genauer gesagt auf seine Identität. Jemand möchte seinen Namen wissen und ihm „den Schnabel stopfen“.

stol