Montag, 22. Februar 2021

Von Lawine verschüttet: Mann stirbt im Trentino

Ein 64-jähriger Mann aus Pergine ist am Montag am Berg Fregasoga im Lagorai-Gebirge unter eine Lawine geraten und gestorben.

Der Berg Fregasoga im Lagorai-Gebirge.
Der Berg Fregasoga im Lagorai-Gebirge. - Foto: © ANSA
Der Wintersportler war mit 3 weiteren Personen unterwegs, als sich gegen 12.30 Uhr auf 2200 Metern Höhe eine Lawine löste und den Mann erfasste. Wie die Nachrichtenagentur Ansa mit Verweis auf die Bergrettung Trentino berichtet, wurde der Mann von der Lawine rund 500 Meter weit ins Tal mitgerissen und vollständig verschüttet.

Die Begleiter setzten umgehend den Notruf ab und machten sich auf die Suche nach den 64-Jährigen, der ein Lawinensuchgerät bei sich hatte.

So konnte er auch gefunden und von den Leuten der Bergrettung aus den Schneemassen befreit werden, doch zu spät: Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Mann tun.

Der Leichnam wurde nach Valforiana gebracht. Da im Gebiet erhöhte Lawinengefahr herrscht, wurden auch die Bergretter und die Begleiter des Verunglückten mit dem Hubschrauber zu Tal geflogen.

liz

Schlagwörter: