Mittwoch, 09. August 2017

Von Merkel bis Özdemir – Südtiroler Gipfeltreffen

Südtirols Sommertourismus boomt und auch deutsche Spitzenpolitiker zieht es immer öfter in die heimische Bergwelt: Ausspannen, Kraft tanken, die Landschaft genießen – „Sommer in Südtirol“.

Vom Bundestag in die Berge - Sommer in Südtirol. - Foto: apa/afp/zö
Badge Local
Vom Bundestag in die Berge - Sommer in Südtirol. - Foto: apa/afp/zö

Eigentlich müssten in den Sommermonaten die großen deutschen Tageszeitungen temporäre Außenredaktionen in Bozen einrichten.

Immerhin fand sich Ende Juli die Staatsspitze der Bundesrepublik Deutschland in Südtirol ein – Kanzlerin Angela Merkel urlaubte wie bereits in den vergangenen Jahren in Sulden, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Ritten.

Der einzige öffentliche Termin: Angela Merkel und Joachim Sauer beim Reinhold Messner-Vortrag in Sulden. - Foto: am

Während Merkel vor allem die Ruhe und Abgeschiedenheit der Ortler-Alpen genoss, spazierte Steinmeier auch mal durch Bozen.

Dass regionale Medien darüber gerne berichten, mag wenig überraschen, aber auch die Großen in Deutschland beobachten den Südtirol-Sommerreigen der deutschen Polit-Prominenz aufmerksam – jedes Medium nach seiner Fasson. Die Online-Ausgabe des „Spiegels“ notierte etwa Merkels Sulden-Besuch unter dem Motto eine Kanzlerin habe niemals Urlaub, Bild.de interessierte mehr ihre Wandergesellschaft.

Frank-Walter Steinmeier hatte da schon etwas mehr Ruhe, seine Sommerfrische wurde in den deutschen Onlinemedien unter der Rubrik Randnotiz verbucht.

Ein Bundespräsidenten-Paar beim Bozen-Bummel. - Foto: Privat

Deutsche Grüne ziehen nach 

Auch unter den deutschen Grünen zeichnet sich ein Südtirol-Trend ab: Vor einigen Tagen ließ sich der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Deutschen Bundestag, Anton Hofreiter, nicht in Berlin, sondern in Bozen sehen.

Im Bundestag für markige Worte bekannt, Anton Hofreiter. - Youtube/Screenshot

Und nun lässt Cem Özdemir – neben Katrin Göring-Eckardt einer der beiden Grünen Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl – mit Familie in Südtirol die Seele baumeln.

Cem Özdemir auf Grünen-Besuch in Südtirol. - Facebookaccount: Tobias Tobe Planer

Ob Özdemir oder Merkel, beide werden die Urlaubsruhe dringend brauchen – am 24. September wird in Deutschland gewählt, die heiße Phase des Wahlkampfs steht unmittelbar bevor.

Mal sehen, wer dann im Bundestag sitzt und wer nächsten Sommer in Südtirols Bergen urlaubt – ein deutsches Gipfeltreffen in Südtirol ist auf alle Fälle möglich.

stol/aw

stol