Freitag, 29. Mai 2015

Von Pferd mitgerissen: Rittnerin stirbt

Zu dem tödlichen Freizeitunfall kam es in den Morgenstunden von Freitag am Ritten. Dabei wurde eine 39-jährige Frau so schwer verletzt, dass sie wenig später starb.

Die Frau wurde von einem Pferd mitgeschleift.
Badge Local
Die Frau wurde von einem Pferd mitgeschleift. - Foto: © shutterstock

Zum Vorfall kam es gegen 7 Uhr in Klobenstein am Viehweiderweg. Die Frau aus Unterinn war mit einer Gruppe dabei, fünf-sechs Pferde auf die Rittner Alm aufzutreiben.

Dabei hat nach letzten Auskünften ein Pferd plötzlich gescheut. Beim Versuch, dem wild gewordenen Tier Herr zu werden, wurde sie ca. 200 Meter mitgerissen. Dabei wurde sie so schwer an Kopf und Wirbelsäule verletzt, dass sie das Bewusstsein verlor. 

Vor Ort wurde die 39-Jährige erfolgreich reanimiert und schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber Pelikan 1 ins Krankenhaus Bozen geflogen.

Nun zur Mittagszeit ist es die traurige Gewissheit: Barbara Kohl ist ihren Verletzungen erlegen. 

Im Einsatz standen auch das Weiße Kreuz Ritten und die Carabinieri.

stol

stol