Samstag, 02. April 2016

Von Wasserflut überrascht - Junge Fotografin gerettet

Bilder in und von der Natur entstehen eben genau dort: mitten in der Natur. Und so kann es schon mal vorkommen, dass im Eifer des Schaffens eine ungemütliche bis gefährliche Situation entsteht. So geschehen am Samstag.

Die Rettungsaktion. - Foto: BFW
Badge Local
Die Rettungsaktion. - Foto: BFW

Es war das Bachbett der Talfer, das die jungen Fotografin anzog. Für ein Projekt hatte sich die Oberschülerin auf der Höhe der Sportplätze erst in den Uferbereich und dann auch bis zum Bachlauf vorgewagt. Durch Naturierungsmaßnahmen fließt die Talfer in dem Abschnitt in Schlangenlinien gen Süden. 

Am Nachmittag wurde die Schülerin dann vom plötzlich ansteigenden Wasserpegel überrascht.

Auch die Carabinieri waren im Einsatz, um die junge Frau zu retten. 

Durch Schleusenöffnungen am nördlich gelegenen Kraftwerk kommt es immer wieder zu einem raschen Ansteigen des Wassers entlang des Flusslaufes - Passanten bezahlten diesen Umstand mitunter schon mit dem Leben. 

Berufsfeuerwehr rückt aus

Die Fotografin allerdings reagierte geistesgegenwärtig und brachte sich auf einem Stein in Sicherheit. Dort harrte die junge Frau dann auf Hilfe. Die Wasserrettung der Berufsfeuerwehr Bozen rückte aus. Mit dem Schlauchboot näherten sich die Retter der Frau und brachten sie schließlich unverletzt zurück ans Ufer.

Ob die Schülerin die Fotos für ihr Projekt alle wie gewünscht im Kasten hat, ist nicht bekannt. Mangelnder Einsatz für ein Schulprojekt kann ihr jedenfalls nicht vorgeworfen werden. Vielleicht gibt es ja eine Extra-Benotung?!

stol/ker

stol