Montag, 13. Mai 2019

Vor 75 Jahren: Bozner Pfarrkirche von Bomben schwer beschädigt

Während des Zweiten Weltkriegs wurde auch die Bozner Innenstadt immer wieder von Fliegerbomben getroffen. Am 13. Mai 1944, also vor genau 75 Jahren, wurde auch die Bozner Pfarrkirche schwer getroffen.

Ein historisches Bilddokument: Am oberen Bildrand einige soeben über Bozen abgeworfene Bomben, im linken Kreis Waltherplatz und Pfarrkirche knapp unter den Explosionswolken, und der Pfeil zeigt auf die Talferbrücke. - Foto: University of Keele (GB)
Badge Local
Ein historisches Bilddokument: Am oberen Bildrand einige soeben über Bozen abgeworfene Bomben, im linken Kreis Waltherplatz und Pfarrkirche knapp unter den Explosionswolken, und der Pfeil zeigt auf die Talferbrücke. - Foto: University of Keele (GB)

Zwischen September 1943 und Februar 1945 wurde Bozen nicht weniger als 13 Mal von amerikanischen Bombern attackiert.

Die Stadt wurde dabei arg in Mitleidenschaft gezogen. Die offizielle Bilanz: 335 völlig zerstörte Gebäude, 648 wurden durch Bomben sowie weitere 1395 durch Splitter oder die Druckwellen beschädigt. Bei den Angriffen kamen rund 200 Personen ums Leben.

Auf beiden Seiten des Turms wurde die Bozner Pfarrkirche vor 75 Jahren schwer beschädigt. - Foto: "D"

Schwer geschockt waren die Bozner Bürger vor allem vom Angriff am 13. Mai 1944, als ihre Pfarrkirche schwer beschädigt wurde. Amerikanische B-17-Bomber flogen Angriffe auf Bozen: Ziel war die Zerstörung des Bahnhofs und die damit einhergehende Unterbrechung der Versorgungslinien in die Kriegsgebiete.

Wir durch ein Wunder blieb der Pfarrturm von den Angriffen unversehrt, im Hauptdach der Pfarrkirche klaffte aber ein riesiges Loch.

stol

stol