Dienstag, 15. Oktober 2019

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Die Bombenentschärfung an der Bozner Loretobrücke ist eine logistische Herausforderung. Am Dienstag wird mittels Verordnung geklärt, wie genau die Evakuierung der 4135 Betroffenen über die Bühne gehen wird.

Am Sonntag wird die Bombe aus dem 2.Weltkrieg entschärft.
Badge Local
Am Sonntag wird die Bombe aus dem 2.Weltkrieg entschärft. - Foto: © d

„Die Evakuierung wird zwischen 6.30 Uhr und 8.30 Uhr stattfinden“, erklärt Vizebürgermeister Luis Walcher. Während der Entschärfung werden sich die Bürger, die im Radius von 500 Metern um die Bombe wohnen, in der Sporthalle in der Reschenstraße aufhalten können.

Zwang zur Evakuierung

Wer sein Haus nicht verlassen will, wird mit Strafen belegt und mitgenommen. „Bis spätestens 8.45 Uhr darf sich in der roten Zone niemand mehr aufhalten“, sagt Walcher.

Im Radius zwischen 500 bis 1850 Metern von der Bombe entfernt müssen die Bewohner während der Entschärfung hingegen in ihren Häusern bleiben und der Verkehr wird eingestellt.

Bis Mittag soll alles über die Bühne gegangen sein

Weiträumige Absperrungen müssen somit organisiert werden. Den Beginn und das Ende der Entschärfung (voraussichtlich 12 Uhr) wird jeweils ein einfacher Sirenenton melden.

Alle Details und das genaue Verzeichnis der betroffenen Straßen wird es am Dienstag geben.

pir