Sonntag, 10. Dezember 2017

Vorsicht: Lawinengefahr steigt!

Auf Südtirols Bergen herrscht am Montag zunächst erhebliche Lawinengefahr der Stufe 3. Im Tagesverlauf, mit dem Anhalten und der Intensivierung der Schneefälle steigt die Lawinengefahr gebietsweise auf Stufe 4, groß, an.

Die Lawinengefahr für den Montag.
Badge Local
Die Lawinengefahr für den Montag.

Der Schneefall bring es mit sich und der Lawinenwarndienst warnt: Der gefallene Neuschnee ist sehr störungsanfällig und instabil, außerdem wird er durch den stürmischen Wind verfrachtet. In mittleren Lagen steigt die Schneefallgrenze allmählich an, dies begünstigt Lawinenauslösungen, auch Gleitschneelawinen aus steilen Wiesen sind möglich.

Im Tagesverlauf, mit dem Anhalten und der Intensivierung der Schneefälle steigt die Lawinengefahr gebietsweise auf STUFE 4, GROSS. Dann sind viele spontane Lawinen oder durch geringe Zusatzbelastung auszulösende Lawinen zu erwarten, die auch große Dimension erreichen können.

Allgemeine Situation

Ergiebige Neuschneemengen in Kombination mit starkem bis stürmischem Wind auf eine nur schwach verfestigte Schneedecke mit Oberflächenreif. Das sind die perfekten Zutaten für eine intensive und verbreitete Lawinenaktivität, sowohl für spontane als auch für ausgelöste Lawinen.

stol

stol