Donnerstag, 12. Juli 2018

Vorwurf Kindesmissbrauch: Schülerin soll angehört werden

Die Befragung einer Schülerin zum Verhalten jenes Lehrers, der der sexuellen Handlungen mit Minderjährigen verdächtigt wird, hängt von der Expertise der Sachverständigen ab, die Untersuchungs-Richter Peter Michaeler am Mittwoch vereidigt hat.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Die Brunecker Psychologin Angelika Pezzi soll im Auftrag des Richters abklären, ob die Schülerin aussagefähig ist.

Sollte die Sachverständige zum Schluss kommen, dass das Mädchen – belastungsfrei für ihr seelisches Gleichgewicht – aussagen kann, wird es im Rahmen eines Beweissicherungsverfahrens zum Verhalten des Lehrers angehört.

Wie berichtet, steht er unter Hausarrest. Ihm wird vorgeworfen, Schülerinnen an intimen Körperstellen berührt zu haben. Umfangreiches Videomaterial soll die schweren Verdachtsmomente untermauern.

D/rc

stol