Freitag, 28. August 2015

VZS: Gewaltige Schere zwischen Kreditangeboten

Die Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) hat im Rahmen der Kontokorrent-Beobachtungsstelle die Konditionen für Überziehungskredite auf den Kontokorrenten überprüft. Die Ergebnisse der Erhebung hat die VZS am Freitag bekannt gegeben.

Die Ergebnisse der Erhebung der VZS zeigen deutlich: Zwischen den verschiedenen Kreditangeboten gibt es große Unterschiede.
Badge Local
Die Ergebnisse der Erhebung der VZS zeigen deutlich: Zwischen den verschiedenen Kreditangeboten gibt es große Unterschiede. - Foto: © shutterstock

"Wie schon die Kontokorrente selbst, sind auch die Angaben zu den Bedingungen der Kredite ziemlich unklar. So ist bei den Beispielberechnungen nicht immer klar ersichtlich, für welche Dauer der Kredit ausgeschöpft wird. Auch hinsichtlich der 'Kreditbereitstellungs-Kommission' herrschen Zweifel: Muss man diese nun bezahlen oder nicht?", fragt sich die Verbraucherzentrale in einer Mitteilung.

Für den Vergleich hat die VZS den jährlichen globalen effektiven Zinssatz herangezogen, den sogenannten TAEG. "Dieser drückt in einer Prozentzahl alle Kosten des Kredits aus und ist daher der beste Indikator, um Kredite zu vergleichen", erklärt die Verbraucherzentrale.

Zwischen den einzelnen verglichenen Angeboten klafft demnach eine gewaltige Zinsschere: Der günstigste Kredit ist für 4,8 Prozent (TAEG) zu haben, während der teuerste stolze 18,3 Prozent (TAEG) kostet. In Euro ausgedrückt: Wenn man 1.500 Euro für ein Jahr leiht, zahlt man im ersten Fall 72,62 Euro an Zinsen und Gebühren, im zweiten Fall 275,10 Euro.

Vergleich der Kosten für Kredit bei Wahl des Kontos äußerst ratsam

"Wer davon ausgeht, einen Kontokorrentkredit zu benötigen, tut gut daran, die Kosten für einen solchen gleich bei der Wahl des Bankkontos mitzuvergleichen. Durch die höheren Zinsen und Spesen können schon bei einem Kredit von 1.500 Euro Mehrkosten von knapp 202,49 Euro pro Jahr anfallen – für dieselbe Dienstleistung", unterstreicht die VZS.

"Am günstigsten fährt man natürlich, wenn man gar keinen Kredit benötigt. Dabei hilft das Online-Haushaltsbuch der VZS", betont die Verbraucherzentrale abschließend.

stol

stol