Dienstag, 21. März 2017

VZS: „Hände weg vom Flohmarkt auf der Talferpromenade“

Die Entscheidung des Bozner Stadtrats den Talfer-Flohmarkt zu schließen, stößt auf Widerstand. Die Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) protestiert mit einem offenen Brief.

Die Entscheidung des Bozner Stadtrats den Talfer-Flohmarkt zu schließen, stößt auf Widerstand.
Badge Local
Die Entscheidung des Bozner Stadtrats den Talfer-Flohmarkt zu schließen, stößt auf Widerstand. - Foto: © D

„In Zeiten wie diesen sind Flohmärkte für viele Familien wichtige ‚Einkaufszentren‘ und leider auch Einnahmequellen um die Kaufkraft zu verteidigen“, kritisieren die Verbraucherschützer am Dienstag die Entscheidung der Bozner Stadtregierung (STOL hat berichtet).

Die neue Stadtregierung habe den vielgeschätzten Flohmarkt mit nicht sehr nachvollziehbaren Begründungen verbannt, heißt es in dem offenen weiter.

Der Flohmarkt an der Talferpromenade sei aber für viele Boznerjahrelang ein Treffpunkt gewesen. Ein Treffpunkt, an dem sie plaudern, sparen, spazieren, sich vergnügen und sich integrieren konnten.

„Wenn die vom Stadtrat genannten Probleme, für die sicherlich mit entsprechender Herangehensweise auch Lösungen gefunden werden könnten, nun mehr Gewicht haben als diese Möglichkeiten für die Bürger, regt sich der Verdacht, dass die Gemeinde hier nicht im Interesse der Allgemeinheit, sondern einiger weniger entscheidet“, bezieht die VZS Stellung.

Und fordert eine runden Tisches innerhalb kurzer Frist einzuberufen, zu welchem auch die Befürworter des Flohmarkts geladen werden sollten.

stol

stol