Montag, 28. September 2020

Während dem Abendessen: Auto landet in Fluss

Eigentlich wollten 2 junge Leute in der Ortschaft Molini in Caldes (Val di Sole) gemeinsam einen gemütlichen Abend im Restaurant verbringen. Diese Pläne gingen dann aber wortwörtlich den Bach hinunter, wie die italienische Tageszeitung „L'Adige“ am Montag berichtet.

Der „Dacia Duster“ konnte mittels Kran aus dem Fluss geborgen werden.
Der „Dacia Duster“ konnte mittels Kran aus dem Fluss geborgen werden. - Foto: © Vigili del Fuoco Caldes
Die beiden Jugendlichen hatten ihr Auto für einen entspannten Abend auf dem Parkplatz der Pizzeria „Lastè“ stehen gelassen, dann gingen sie zum gemeinsamen Abendessen ins Restaurant. Bald darauf mussten die 2 jedoch feststellen, dass ihr Auto nicht mehr da war, wo sie es geparkt hatten: Es war in der Zwischenzeit im unweit vom Restaurant entfernten Fluss gelandet.

Am Ende war es sicherlich kein ruhiger Samstagabend mehr für die beiden jungen Erntehelfer, die sich derzeit aufgrund der Apfelernte im Trentino befinden und den Rest der Nacht damit verbracht haben, die Bergungsarbeiten ihres Dacia Duster zu beobachten.

Vermutlich hatte der junge Fahrer die Handbremse nicht richtig angezogen oder es gab einen Fehler im System des Fahrzeugs. Folglich rollte das Auto vorwärts in Richtung des Noce hinab. Glücklicherweise sind bei dem Vorfall keine Personen oder Gegenstände in der Nähe zu Schaden gekommen.

Mithilfe eines Krans konnten die Leute der Freiwilligen Feuerwehr aus Caldes das Auto schließlich mit Verstärkung durch die zuständige Behörde von Trient aus dem Fluss holen. Das Auto wurde geborgen und wieder zurück in Straßennähe abgesetzt.

Auf den ersten Blick konnten am Fahrzeug keine größeren Schäden festgestellt werden: Der Motor sprang an und auch die Karosserie blieb bis auf einige Dellen vorne unbeschädigt.

aj