Montag, 21. September 2020

Wahlbeteiligung um 23 Uhr liegt bei 50,3 Prozent

Mit einer Wahlbeteiligung von 50,3 Prozent für die Gemeinderatswahlen schlossen am Sonntagabend um 23 Uhr die Wahllokale. Etwas höher fiel sie für das staatsweite Referendum aus.

Die Wahllokale sind noch bis 15 Uhr geöffnet.
Badge Local
Die Wahllokale sind noch bis 15 Uhr geöffnet. - Foto: © DLife/acero
207.959 Südtiroler hatten am Sonntag um 23 Uhr ihre Stimme für die Gemeindewahlen abgegeben. Bis 19 Uhr waren es noch 158.688 Wähler gewesen.

Am fleißigsten gewählt wurde bisher in der Gemeinde Waidbruck. Dort traten 77,2 Prozent der Wahlberechtigten bereits den Gang zu den Urnen an. Am geringsten fiel die Wahlbeteiligung bisher in den Gemeinden Corvara und Taufers im Münstertal aus: 38 bzw. 38,9 Prozent gaben dort bis Sonntagabend ihre Stimme ab.

Am heutigen Montag bleiben die Wahllokale noch bis 15 Uhr geöffnet.

Für das Referendum stimmten indessen südtirolweit 53,67 Prozent der Berechtigten ab. Sehr niedrig war die Beteiligung in jenen 3 Gemeinden, in denen nur für das Referendum gestimmt werden konnte: Knapp über 26 Prozent in Deutschnofen und Freienfeld, gar nur 22,5 Prozent in Sarntal. Staatsweit betrug diese Beteiligung 39,38 Prozent.

STOL hat für die Gemeinderatswahlen 2020 eine Sonderseite eingerichtet, auf der die Kandidaten aller Gemeinden einsehbar sind. Am Dienstag fließen hier dann alle Wahlergebnisse in Echtzeit ein.

pho