Sonntag, 28. April 2019

Wahrlich Weißer Sonntag: der Schnee ist zurück

Nach den Gewittern der letzten Tage ist in Teilen Südtirols offenbar der Winter wieder zurück. Vor allem im Pustertal und den Dolomitentälern schneite es bis auf 1.000 Meter herab, in Aldein ließ der Schnee Bäume umstürzen. Von diesem widrigen, teils stürmisch windigen Wetter waren auch die am Weißen Sonntag in vielen Landesteilen üblichen Erstkommunion-Prozessionen geprägt.

Tiefer Winter in Sexten - Ende April... - Foto: Webcam Campingsexten
Badge Local
Tiefer Winter in Sexten - Ende April... - Foto: Webcam Campingsexten

Das Aprilwetter zeigte bisher die volle Bandbreite: Den ersten Frühlingstagen mit viel Sonnenschein folgten in der abgelaufenen Woche teils heftige Regentage (inklusive Hagel). Nicht nur im Pustertal ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag nun offenbar der Schnee zurückgekehrt.

Am meisten Schnee fiel im äußersten Osten des Landes, auf den Rotwandwiesen oberhalb von Sexten sind es schon mehr als 10 cm Neuschnee gefallen, wie Landesmetereologe, Dieter Peterlin, meldet. Dort schneit es weiter bis Montag früh.

In Kasern/Prettau sind 25 cm Schnee gefallen und in Obereggen 20 cm. Solche Wintereinbrüche im Frühling sind laut Landesmeteorologe Peterlin aber nicht ganz ungewöhnlich, so hat es z.B. auch Ende April 2012 nochmals weit heruntergeschneit.

Am Montag bleibt es windig und kühl, Mitte der Woche wird es dagegen sonniger und wieder wärmer mit über 20°. Zum nächsten Wochenende hin könnte es dann wieder abkühlen.

Bäume in Aldein umgefallen

In Aldein musste die Freiwillige Feuerwehr ausrücken, weil der einsetzende Schneefall Bäume umfallen ließ, die wiederum Straßen versperrten.

Die Freiwillige Feuerwehr Aldein musste am Morgen ausrücken, um eine Straße, die von umfallenden Bäumen versperrt wurde, wieder befahrbar zu machen. Foto: FFW Aldein

Die Freiwillige Feuerwehr Aldein musste am Morgen ausrücken, um eine Straße, die von umfallenden Bäumen versperrt wurde, wieder befahrbar zu machen. - Foto: FFW Aldein

Die Wehrleute reagierten schnell und machten nach zügigen Aufräumarbeiten die Straße wieder passierbar.

Windig kühle Erstkommunion

Obwohl der Weiße Sonntag in diesem Jahr eigentlich erst auf ein spätes Datum gefallen ist, war das Wetter am heutigen Sonntag alles eher als frühlingshaft und so mussten sich die vielen Erstkommunion-Kinder im ganzen Land wärmer anziehen als geplant.

So wie hier in Bozen/Haslach mussten auch in anderen Orten die Erstkommunikantinnen ihre weißen Kleidchen zumindest während der Prozession verhüllen. - Foto: DLife

stol

stol