Montag, 03. Oktober 2016

Waidbruck: Küchenbrand gerade noch rechtzeitig bekämpft

Am Montag ist es gegen 18.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße in Waidbruck zu einem gefährlichen Küchenbrand gekommen.

Die Freiwillige Feuerwehr Waidbruck konnte einen Küchenbrand rechtzeitig stoppen. - Foto: FFW Waidbruck
Badge Local
Die Freiwillige Feuerwehr Waidbruck konnte einen Küchenbrand rechtzeitig stoppen. - Foto: FFW Waidbruck

Ein Kurzschluss bei einem Elektro-Einbaugerät erzeugte eine starke Rauchentwicklung, welche in kürzester Zeit die gesamte Wohnung verrauchte. Die Bewohner konnten die Wohnung rechtzeitig verlassen.

Die sofort alarmierte Freiwillige Feuerwehr Waidbruck rückte mit 20 Mann und mehreren Einsatzfahrzeugen an.

Atemschutzträger gingen in die Wohnung und suchten nach dem Brandherd. Bald schon konnte ein defekter Backofen als Brandursache ausfindig gemacht werden, welcher von den Wehrmänner dann abmontiert wurde.

Anschließend wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter vom Rauch befreit. Durch den raschen Einsatz der Waidbrucker Wehr konnte größerer Schaden verhindert werden.

Auch die Carabinieri von Waidbruck standen im Einsatz.

stol

stol