Samstag, 28. Januar 2017

Waldbrände in Chile wüten weiter: Mindestens elf Tote

Bei den katastrophalen Bränden in Chile sind bisher elf Menschen ums Leben gekommen. Die Regierung bestätigte am Freitagabend (Ortszeit), dass ein neues Opfer in der Umgebung der Stadt Constitucion, 300 Kilometer südlich von Santiago de Chile, tot aufgefunden worden sei. Die Ehefrau des 60-jährigen Mannes bleibt verschollen.

Um Dörfer, Wälder, Weideflächen zu retten, kämpfen die chilenischen Einsatzkräfte unermüdlich gegen die Flammen an.
Um Dörfer, Wälder, Weideflächen zu retten, kämpfen die chilenischen Einsatzkräfte unermüdlich gegen die Flammen an. - Foto: © APA/AFP

stol