Sonntag, 30. Dezember 2018

Waldbrand in Gröden erfolgreich gelöscht

Am Samstagmorgen wurde in St. Christina Alarm geschlagen, da ein Waldabschnitt unterhalb der Col-Raiser-Bergbahn in Brand geraten war. Feuerwehrmann Christoph Senoner warnt vor der großen Brandgefahr, die in diesem Winter besteht.

Das Feuer konnte sich auf Grund von Wind und Trockenheit schnell ausbreiten.
Badge Local
Das Feuer konnte sich auf Grund von Wind und Trockenheit schnell ausbreiten.

Ein Feuerwehrmann, der zufällig vor Ort war, informierte die Freiwilligen Feuerwehren von St. Christina und Wolkenstein über brennende Bäume unterhalb des Gondellifts. Die Skifahrer wurden sofort von der Fahrt mit der Bergbahn abgehalten. Die Brandursache konnte nicht geklärt werden. 

Die Löscharbeiten gestalteten sich auf Grund des abschüssigen Geländes schwierig, 60 Feuerwehrleute waren vor Ort. Im Einsatz stand auch die Pistenrettung der Carabinieri, die zum Brandzeitpunkt in unmittelbarer Nähe war.

Achtung beim Silvester-Böllern!

Einsatzleiter Christoph Senoner, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr von St. Christina, warnt: „Zahlreiche Wiesen sind nicht mehr schneebedeckt, deshalb besteht eine umso größere Brandgefahr. Wir bitten um absolute Achtsamkeit!“

Somit ist in diesem Jahr zu Silvester ganz besondere Vorsicht beim Hantieren mit Böller, Feuerwerk und Co. geboten.

stol

stol