Donnerstag, 26. April 2018

Waldbrand in Rabland

Am frühen Mittwochabend ist es in Rabland, in der Nähe des Zielbachs, zu einem Brand eines Auwalds gekommen. Die alarmierten Feuerwehren konnten das Feuer nach etwa 2 Stunden unter Kontrolle bringen.

Am Mittwochabend ist es in Partschins zu einem Waldbrand gekommen. - Foto: FF Rabland
Badge Local
Am Mittwochabend ist es in Partschins zu einem Waldbrand gekommen. - Foto: FF Rabland

Am Mittwochabend gegen 19 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren von Rabland, Töll und Partschins mit Alarmstufe 2 in der Nähe der Zielbach-Fußgängerbrücke Pröfingweg, zwischen Rabland und Töll, zu einem Auwald-Brand gerufen. 

Die Wehrmänner hatten alle Hände voll zu tun, da sich das Feuer durch den starken Wind auf rund 25 verschiedenen Brandnester ausbreitete. Aufgrund der herrschenden Trockenheit drohte eine weitere Ausbreitung des Brandes, die es rasch zu verhindern galt. Die Flammen wurden von 3 Seiten gleichzeitig bekämpft. Zudem entwickelte sich viel Rauch, welcher die Löscharbeiten erschwerte.  

Glücklicherweise entzündeten sich keine größeren Bäume, sondern nur Sträucher und der Bodenbereich. Walter Leimer, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Rabland, konnte im Gespräch mit STOL noch keine genaue Ursache für das Feuer geben, jedoch geht er davon aus, dass die Pollen am Boden leicht entzündlich waren und sich der Brand deshalb leicht verbreitete. 

Als Wasserentnahmestellen dienten zwei Tanklöschfahrzeuge, der Zielbach sowie eine Bewässerungsleitung. Insgesamt waren rund 45 Mann mit 7 Fahrzeugen im Einsatz. Gegen 21 Uhr konnten die Feuerstellen gelöscht werden. 

Im Einsatz standen neben den Freiwilligen Feuerwehren von Rabland, Töll und Partschins auch Forstbeamte und die Carabinieri.

stol 

stol