Mittwoch, 18. Juli 2018

Wanderer von Stein am Kopf getroffen

Am Mittwoch wurde ein Wanderer in Partschins von einem Stein am Kopf getroffen und dabei schwer verletzt. Der Mann musste vom Rettungshubschrauber Pelikan 1 ins Krankenhaus Meran geflogen werden.

Der Rettungshubschrauber Pelikan 1 flog den Verletzten ins Krankenhaus von Meran. - Foto: Video Aktiv Schnals
Badge Local
Der Rettungshubschrauber Pelikan 1 flog den Verletzten ins Krankenhaus von Meran. - Foto: Video Aktiv Schnals

Der Bergunfall ereignete sich am frühen Mittwochnachmittag: Ein deutscher Wanderer wurde am Fletscher-Stufenweg, der zum Partschinser Wasserfall führt, von einem Stein am Kopf getroffen. Daraufhin verlor er kurzzeitig das Bewusstsein.

Der 56-Jährige erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma unbestimmten Grades.

Seine Frau war es, die den Notruf absetzte. Zufällig war auch ein deutscher Notarzt vor Ort, der bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte 1. Hilfe leistete.

Im Einsatz waren die Bergrettung Meran sowie das Weiße Kreuz Naturns. Da sich der Transport als schwierig entpuppte, wurde der Rettungshubschrauber Pelikan 1 alarmiert. Dieser flog den Verletzten anschließend ins Krankenhaus Meran.

Der Rettungshubschrauber Pelikan 1 flog den Verletzten ins Krankenhaus von Meran. - Foto: Video Aktiv Schnals

stol/lcm

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol