Donnerstag, 01. April 2021

War Benno Neumair zurechnungsfähig? 3 Gutachter vereidigt

War Benno Neumair zum Zeitpunkt des Mordes an seinen Eltern geistig zurechnungsfähig? Ist er eine Gefahr für die Gesellschaft? Diese und andere Fragen müssen 3 Gutachter klären, die am heutigen Donnerstag vor Gericht vereidigt wurden.

Die 3 psychiatrischen Gutachter, die Benno Neumairs Geisteszustand zum Zeitpunkt des Doppelmordes einschätzen sollen, wurden vereidigt.
Badge Local
Die 3 psychiatrischen Gutachter, die Benno Neumairs Geisteszustand zum Zeitpunkt des Doppelmordes einschätzen sollen, wurden vereidigt. - Foto: © Screen/Youtube
Untersuchungsrichterin Carla Scheidle hat am Donnerstagvormittag die 3 psychiatrischen Amtssachverständigen vereidigt, die klären sollen, ob Benno Neumair, der gestanden hat, seine Eltern Laura Perselli und Peter Neumair im Jänner umgebracht zu haben, zum Zeitpunkt der Tat zurechnungsfähig war.

Bei den Gutachtern handelt es sich um den Psychiater Eraldo Mancioppi, den Psychologen Marco Samory und die Kriminologin Isabella Merzagora.

Sie müssen innerhalb von 60 Tagen im Rahmen eines psychiatrischen Gutachtens die Antwort auf 3 Fragen finden: War Benno Neumair zum Zeitpunkt der Tat geistig zurechnungsfähig? Ist er eine Gefahr für die Gesellschaft? Und ist er in der geistigen Verfassung, am Prozess teilzunehmen?

Um die erste Frage beantworten zu können muss auch geklärt werden, ob Benno Neumair durch die Einnahme von Anabolika geistig beeinträchtigt wurde.

Am Beweissicherungsverfahren werden zudem 8 von der Staatsanwaltschaft, der Verteidigung sowie der Nebenkläger (Bennos Schwester Madé sowie eine Tante) ernannte Gutachter teilnehmen.

Benno Neumair hatte gestanden, am 4. Jänner zunächst seinen Vater und anschließend seine Mutter erdrosselt zu haben. Anschließend habe er deren Leichname in die Etsch geworfen.

liz