Samstag, 26. Oktober 2019

Warnung vor organisierter Kriminalität

Groß war das Medieninteresse am Auftritt der früheren Gesundheits- und Familienministerin Rosy Bindi, die am Freitag bei einer Tagung zum Thema „Mafia in Südtirol? Nein danke!“ im Pastoralzentrum in Bozen referierte.

Rosy Bindi
Badge Local
Rosy Bindi - Foto: © DLife

„Die Mafia von früher, die Blutbäder anrichtete, haben wir besiegt, die Mafia von heute hat kein Interesse mehr, zu töten“, meint die frühere Vorsitzende des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zum Phänomen der Mafia, Rosy Bindi.

„Die Mafia ist dort, wo Aufträge vergeben werden, wo Drogen und Geld zirkulieren, wo Arbeitskräfte zu einem niedrigen Preis angeboten werden.“ Gerade eine reiche Provinz wie Südtirol sei für die Mafia attraktiv.




d/hof