Donnerstag, 20. Mai 2021

Warum wir Bienen nicht nur wegen des Honigs schützen müssen

Schon im jungen Alter von 11 Jahren betreute Imker Michael Hafner sein erstes Bienenvolk. Heute kümmert sich der Imker aus Leidenschaft um Bienen im ganzen Land. Am Weltbienentag erzählt der Meraner im Interview mit s+, warum er „Honig im Kopf“ hat und was er sich zum Weltbienentag wünscht. + von Philipp Trojer

Um die 150 Bienenvölker betreut Imker Michael Hafner in ganz Südtirol.
Badge Local
Um die 150 Bienenvölker betreut Imker Michael Hafner in ganz Südtirol. - Foto: © apisaurum

Imker Michael Hafner ist auf der Suche nach dem „Gold der Bienen“ – deshalb hat er seinen Imkerbetrieb auch „Apisaurum“ genannt, aus dem Lateinischen „apis“ für Biene und „aurum“ für Gold. Bereits mit 11 Jahren gab sein Großvater ein erstes Bienenvolk in seine Obhut. Seitdem hat ihn die Passion für die fleißigen Tiere nicht mehr losgelassen.

pho