Sonntag, 04. Juli 2021

Was der Priester aus dem Kongo an den Südtirolern schätzt

Er stammt aus einer kinderreichen Familie in der Demokratischen Republik Kongo, gehört dem Orden der Jesuiten an, setzt sich für Flüchtlinge ein und wirkt ab 1. September als Kooperator in der Stadtpfarrei Bruneck: Im Gespräch mit s+ erklärt der Priester KooYves Menanga Kizito auch, warum er sich um eine Stelle in Südtirol beworben hat. + Von Martin Tinkhauser

„Mir ist es auch wichtig, das Wort Gottes mit afrikanischen Symbolen oder Geschichten zu erklären, wenn der biblische Text es ermöglicht“, sagt der neue Brunecker Kooperator Yves Menanga Kizito.
Badge Local
„Mir ist es auch wichtig, das Wort Gottes mit afrikanischen Symbolen oder Geschichten zu erklären, wenn der biblische Text es ermöglicht“, sagt der neue Brunecker Kooperator Yves Menanga Kizito. - Foto: © Lukas Tinkhauser

Eine Sache haben Südtirol und sein Heimatland in Afrika auf jeden Fall gemeinsam, sagt der künftige Brunecker Kooperator Yves Menanga Kizito.

mt

Alle Meldungen zu: