Montag, 03. Oktober 2016

„Wasabi-Terror“: Japanische Sushi-Kette entschuldigte sich

Eine Sushi-Kette in Japan hat sich bei ausländischen Gästen für den übermäßigen Gebrauch von japanischem Kren entschuldigt. Anlass sei Kritik im Internet gewesen, das Restaurant in Osaka betreibe regelrechten „Wasabi-Terror“, wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Montag gemeldet hat.

Wasabi wird gerne zu Sushi gegessen.
Wasabi wird gerne zu Sushi gegessen. - Foto: © shutterstock

Wasabi, japanischer Kren, ist ein scharfes Gewürz. Köche in einem der Restaurants der Kette hätten ohne zu fragen die Menge an Wasabi erhöht, nachdem südkoreanische und andere ausländische Gäste immer wieder um mehr Wasabi gebeten hätten, erklärte das Unternehmen Fujii Shokuhin. Ein Vertreter der Sushi-Kette beteuerte jedoch, es handle sich nicht um Diskriminierung. Man entschuldige sich, Gästen, „die keinen Wasabi mögen“, solche Unannehmlichkeiten bereitet zu haben.

apa/dpa

stol