Dienstag, 19. Juli 2016

Wasser im Tank: Autos bleiben auf A22 liegen

Marcel Paulus aus Wolfsburg (Niedersachsen) kann immer noch nicht glauben, was ihm und eineinhalb Dutzend Urlaubern am Sonntag bei der Heimreise auf der Brennerautobahn passiert ist: Er hatte an der Raststation Plose-Ost getankt, doch auf der Weiterfahrt blieb plötzlich sein Wagen stehen: Es befand sich Wasser im Tank.

Badge Local
Foto: © shutterstock

„Bereits beim Tanken kam es mir eigenartig vor, dass eine Polizeistreife die Zapfsäule daneben inspizierte“, berichtete Paulus dem Tagblatt „Dolomiten“ (Dienstag-Ausgabe). Er habe aber weiter getankt und dann die Fahrt mit seiner Familie fortgesetzt.

Bereits bei der Auffahrt auf die Autobahn habe er dann mehrere Pkw in rund 50 Metern Abstand   gesehen, die nach Pannen liegen geblieben waren. Die Insassen unterhielten sich mit den Polizeibeamten der Streife.

Nur 200 Meter weiter passierte ihm das gleiche: „Der Motor ging plötzlich aus, und wir standen“, berichtete Paulus. Laut seiner Zählung standen 18 Wagen, die an der Raststätte getankt hatten, am Pannenstreifen. Sie alle mussten abgeschleppt werden.

mpi/D

_______________________________________________________________

Was der Direktor der Tankstelle Plose-Ost zu den Vorfällen sagt? Die „Dolomiten“ (Dienstag-Ausgabe) haben mit Sandro Fomia gesprochen.

stol