Mittwoch, 01. April 2020

Wechsel an der Spitze der Quästur

Seit dem heutigen Mittwoch hat Bozen einen neuen Quästor: Orazio D'Anna tritt mit heute die Nachfolge von Enzo Giuseppe Mangini an.

Orazio D'Anna ist seit dem heutigen Mittwoch Bozens Quästor.
Badge Local
Orazio D'Anna ist seit dem heutigen Mittwoch Bozens Quästor.
Eineinhalb Jahre lang war Mangini als Quästor von Bozen tätig, nun tritt er seinen Ruhestand an.

Sein Nachfolger ist der aus Acireale (Provinz Catania) gebürtigen Orazio D’Anna.

Der 61-jährige D’Anna hat an der Uni Catania Jus studiert, ist verheiratet und hat 2 Kinder.

Seit 1985 ist er im Polizeidienst, seit 2011 in leitender Position, als er zum Quästor der Provinz Chieti ernannt wurde.

2013 trat er das Amt des Quästors der Provinz Ferrara an, in der Folge – vom 26. Juli 2015 bis Juli 2018 – bekleidete er dasselbe Amt in der Provinz Livorno.

Anschließend wurde er zum Quästor in der Provinz L’Aquila ernannt.

Von dort verabschiedete er sich vor knapp einem Monat, als er erfuhr, dass er ab dem heutigen 1. April das leitende Amt in Bozen bekleiden würde.

d

Schlagwörter: