Samstag, 21. November 2015

Wegen Erdbeben in L'Aquila verurteilte Wissenschafter freigesprochen

Sechs italienische Wissenschafter, die bei einem erstinstanzlichen Urteil vor drei Jahren für schuldig erklärt worden waren, weil sie die Bevölkerung der Stadt L'Aquila 2009 nicht hinreichend vor einem Erdbeben gewarnt haben sollen, sind letztinstanzlich freigesprochen worden. Das Oberste Gericht in Rom bestätigte am Freitagabend den Freispruch eines Berufungsgerichts von L'Aquila.

Foto: © APA/AP

stol