Samstag, 25. Juni 2016

Wegen Hitze droht Mückenplage

Endlich Sommer – und damit wieder paradiesische Zustände für die Tigermücken. Sie vermehren sich nämlich vor allem bei heißem Wetter.

Die Tigermücke - Archivbild.
Badge Local
Die Tigermücke - Archivbild.

Ihre Stiche sind nicht nur äußerst schmerzhaft, sondern die Plagegeister sind auch Überträger von Krankheiten. Wird einer Tigermücken-Invasion nicht Einhalt geboten, können tropische Krankheiten hierzulande nur mehr eine Frage der Zeit sein.

Das bisher schlechte Wetter hatte auch sein Gutes: Es wurden kaum Tigermücken nachgewiesen. „In den vergangenen Wochen war nur eine von 5 Fallen positiv“, erklärt Alberta Stenico, die Amtsdirektorin des Biologischen Landeslabors in Leifers. Dabei sind heuer, aufgrund der ungewöhnlich milden Temperaturen bereits im April in Leifers erste Tigermücken-Larven entdeckt worden.

______________________

Den gesamten Bericht lesen Sie in der Wochenendausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol/wib

stol