Montag, 09. März 2015

Weichen für neuen Bozner Bahnhof werden gestellt

Am heutigen Montag unterzeichnet Landeshauptmann Arno Kompatscher mit den Geschäftsführern der Eisenbahngesellschaften FRI, Trenitalia und FS eine Vereinbarung, mit der die Weichen für die Neugestaltung des Bozner Bahnhofsgeländes gestellt werden.

Der Bozner Bahnhof soll bald neugestaltet werden. - Archivbild
Badge Local
Der Bozner Bahnhof soll bald neugestaltet werden. - Archivbild - Foto: © D

Die Landesregierung hat am vergangenen Dienstag Landeshauptmann Kompatscher mit dem Mandat ausgestattet, um mit den Eisenbahngesellschaften eine Vereinbarung zur weiteren Vorgehensweise in Sachen Bozner Bahnhofsareal unterzeichnen zu können.

Die Vereinbarung wird am heutigen Montag von Kompatscher, Maurizio Gentile (Geschäftsführer des Bereichs Schienennetz von RFI), Vincenzo Soprano (Geschäftsführer der Eisenbahngesellschaft Trenitalia) und Carlo De Vito  (Geschäftsführer der  Staatsbahnen FS Sistemi Urbani) sowie Bozens Bürgermeister Luigi Spagnolli unterzeichnet.

"Dieses Abkommen", so Landeshauptmann Kompatscher, "regelt die nächsten Schritte für die Neugestaltung des Bahnhofsareals. Erst vor wenigen Wochen haben wir das Abkommen zwischen Land und Stadt Bozen unterzeichnet, jetzt folgt die Vereinbarung mit den Eisenbahngesellschaften, in dem die weitere Vorgehensweise festgelegt ist. Nächste Maßnahme wird dann die Unterzeichnung der Programmvereinbarung sein, die die Umsetzung im Detail regelt".

lpa

stol