Montag, 30. November 2020

Weihnachtsbaum aus Slowenien im Vatikan aufgestellt

Auf dem Petersplatz in der Vatikanstadt ist am Montagmorgen der traditionelle Weihnachtsbaum aufgestellt worden. Die 28 Meter hohe Fichte stamme aus Slowenien, wie der Vatikan Ende Oktober mitgeteilt hatte.

Der Baum hat eine 3-tägige Reise hinter sich.
Der Baum hat eine 3-tägige Reise hinter sich. - Foto: © ANSA / VATICAN MEDIA
3 Tage habe die Reise des Baumes bis nach Rom gedauert, schrieb das Nachrichtenportal „Vatican News“. Für den 11. Dezember ist eine Zeremonie zur Illumination geplant, und die Krippe soll eingeweiht werden – laut Heiligem Stuhl unter den dann gegebenen Einschränkungen der Corona-Pandemie. Papst Franziskus will die Stifter des Baumes an diesem Tag zu einer Privataudienz empfangen.



Wegen Pandemie und Ansteckungsrisiko sagte der Pontifex seinen traditionellen Besuch an der Marienstatue in Roms Innenstadt am 8. Dezember ab. Der Besuch war anlässlich des Hochfestes Mariä Empfängnis nahe der Spanische Treppe geplant – einem beliebten zentralen Treffpunkt für Touristen.

dpa