Samstag, 05. August 2017

Weitere 14 Betriebe mit Fipronil-Eiern in den Niederlanden

In den Niederlanden sind am Samstag weitere 14 Betriebe vorübergehend geschlossen worden, in denen mit dem Insektizid Fipronil verunreinigte Eier gefunden wurden.

Foto: © APA/EPA

Nach Angaben der Kontrollbehörde für Lebensmittel (NVWA) in Utrecht waren die Betriebe keine registrierten Kunden des Reinigungsbetriebes, der das Insektizid verbotenerweise verwendete. Sie hatten aber dennoch Geschäftsbeziehungen mit ihm.

Die Kontrollbehörde teilte mit, die Liste mit den Codes der betroffenen Eierproduzenten werde ständig aktualisiert und verändere sich daher laufend. In einzelnen Läden seien am Samstag noch Eier aus den Regalen genommen worden, weil sie mit Fipronil belastet sein könnten. Mittlerweile gehe man aber davon aus, dass keine derartigen Eier mehr im Handel seien.

dpa

stol