Montag, 01. Januar 2018

Weiterhin erhebliche Lawinengefahr im Land

Am Neujahrstag hat es auf Südtirols Bergen wieder etwas Neuschnee gegeben. In Kombination mit teils stürmischen WestNordwestwind hat sich wieder neuer Triebschnee gebildet. Die Lawinengefahr ist erheblich (Stufe 3).

Badge Local
Foto: © shutterstock

Die Gefahr geht vom frischen und älteren Triebschnee im Steilgelände aller Expositionen aus, dort können Lawinen schon mit geringer Zusatzbelastung ausgelöst werden.

Mit zunehmender Höhe nimmt sowohl die Störanfälligkeit als auch die Häufigkeit der Gefahrenstellen zu.

Lawinen können auch im schwachen Altschnee ausgelöst werden oder bis zur schlechten Schneedeckenbasis durchbrechen und gefährliche Größen erreichen.

Dies teilt der Lawinenwarndienst des Landes mit.

stol

stol