Samstag, 04. März 2017

Welponer: "Ohne meinen Helm wäre ich jetzt sicher tot"

Der 69-jährigen Christian Welponer, der am Donnerstag bei Courmayeur zusammen mit 17 anderen Personen von einer Lawine erfasst worden war, kann wieder lächeln. Nach einer Notoperation am Oberschenkel, sei er zwar noch "etwas konfus", es gehe ihm jedoch "den Umständen entsprechend gut."

Etwas müde und konfus ist er noch nach dem Lawinenunglück und der folgenden Notoperation. Mittlerweile kann Christian Welponer aus Bozen in seinem Krankenbett jedoch wieder lächeln.
Badge Local
Etwas müde und konfus ist er noch nach dem Lawinenunglück und der folgenden Notoperation. Mittlerweile kann Christian Welponer aus Bozen in seinem Krankenbett jedoch wieder lächeln.

stol