Mittwoch, 09. Mai 2018

Welschnofen: 27-Jährige von vier Männern vergewaltigt

Eine 27-jährige Nigerianerin soll in Welschnofen von 4 Männern aus dem Kosovo vergewaltigt worden sein. Das teilten die Behörden am Mittwoch auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz mit.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Die Nigerianerin, die als Prostituierte arbeitet und in Brescia wohnhaft ist, hatte sich vor ein paar Tagen an die Bahnhofspolizei gewandt: Sie gab an, von einem Mann nach Welschnofen in ein Haus gebracht worden zu sein, wo schon 3 weitere Männer in einem Zimmer auf sie warteten.

Dort hätten ihr die Männer das Handy abgenommen und sich gegen ihren Willen nacheinander an ihr vergangen. Als die 27-Jährige sich zur Wehr setzte und gehen wollte, hätten sie die vier geschlagen, gab die Frau zu Protokoll.

Erst als die 4 Kosovaren, die an einer Baustelle in der Nähe des Hauses in Welschnofen arbeiten, schliefen, gelang der Frau die Flucht. Sie bat einen Mann im Dorf um Hilfe, der sie nach Bozen zur Polizei brachte.

Die 4 Männer wurden festgenommen und ins Bozner Gefängnis gebracht. Sie sind laut Behörden zwischen 25 und 40 Jahre alt.

Als Beweise für die Tat existieren einerseits Fotos, die die Polizei auf den Handys der Männer gefunden haben. Auch liegt ein Befund vom Krankenhaus vor, der belegt, dass die Frau vergewaltigt wurde.

apa/stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol