Mittwoch, 11. September 2019

Weltklima wird trotz Energiewende wärmer

Die weltweite Energieversorgung steht nach einer Prognose des Technik-Dienstleisters DNV GL vor einem tiefgreifenden Wandel. Dennoch werde es nicht gelingen, den Anstieg der globalen Temperatur auf zwei Grad zu begrenzen und damit die Pariser Klimaziele zu erfüllen, heißt es im „Energy Transition Outlook” des norwegischen Unternehmens, der am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Bis zum Ende des Jahrhunderts wird die Temperatur um 2,4 Grad steigen. - Foto: APA (Symbolbild)
Bis zum Ende des Jahrhunderts wird die Temperatur um 2,4 Grad steigen. - Foto: APA (Symbolbild)

stol