Montag, 22. Januar 2018

Weltkriegsbombe legte Verkehr in der Wiener Triester Straße lahm

Eine Fliegerbombe ist am Montagnachmittag an der Triester Straße in Wien-Favoriten entdeckt worden. Das Weltkriegsrelikt aus US-Beständen wurde nach Angaben der Polizei entschärft und abtransportiert, die Straße war ab 16.00 Uhr für rund eine halbe Stunde gesperrt.

Foto: © APA

Gefunden wurde die 250-Kilo-Bombe laut Polizeisprecher Paul Eidenberger bei Grabungsarbeiten durch ein Munitionsbergeunternehmen auf Höhe der Triester Straße 91. Daraufhin wurden ein sachkundiger Polizeibeamter, Experten der Cobra und der Entminungsdienst des Bundesheeres geholt.

Eine Tankstelle in der Nähe sei sicherheitshalber geräumt worden, sagte Eidenberger. Um 16.22 Uhr sei die Bombe durch die Fachleute des Bundesheeres entschärft gewesen, die Sperre der stark frequentierten Straße wurde aufgehoben.

apa

stol