Samstag, 03. Dezember 2016

Welttag der Menschen mit Beeinträchtigung

Das Recht auf volle wirksame Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist ein wichtiger Grundsatz der UN-Behindertenrechtskonvention, die dieses Jahr 10 Jahre alt wird. Doch von einer „inklusiven Gesellschaft“, so der Präsident des Dachverbandes für Soziales und Gesundheit, Martin Telser, „sind wir dennoch weit entfernt“.

Das Recht auf volle wirksame Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist ein wichtiger Grundsatz der UN-Behindertenrechtskonvention, die dieses Jahr 10 Jahre alt wird.
Badge Local
Das Recht auf volle wirksame Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist ein wichtiger Grundsatz der UN-Behindertenrechtskonvention, die dieses Jahr 10 Jahre alt wird. - Foto: © STOL

Zwar haben Menschen mit Behinderung ganz klar definierte Rechte und können diese bei Notwendigkeit auch über Gerichte einfordern, doch „Chancengleichheit und Menschenrechte stellen leider immer noch keine Selbstverständlichkeit dar“, findet auch der Arbeitskreis Eltern Behinderter (AEB). Zumal gerade diese Schutzbestimmungen von Menschen ohne Beeinträchtigung „zunehmend als Sonderrechte und Privilegien empfunden werden“, diesen Eindruck hat zumindest Martin Telser.

D/ih

_____________

Den ausführlichen Bericht über "Gleiche Rechte, gleiche Chancen" lesen Sie in der Wochenendausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol