Mittwoch, 28. April 2021

Weltweiter Massenverlust der Gletscher immer schneller

In den letzten 2 Jahrzehnten haben die Gletscher weltweit 267 Gigatonnen Eis pro Jahr verloren. Demnach war das schmelzende Eis für rund einen Fünftel des Meeresspiegelanstiegs verantwortlich, wie ein internationales Team im Fachmagazin „Nature“ berichtet. Mit dem verlorenen Eis-Volumen hätte die Fläche der Schweiz alljährlich sechs Meter unter Wasser gesetzt werden können, teilte die ETH Zürich am Mittwoch mit.

Blick auf die Pasterze am Fuße des Großglockners. - Foto: © APA/THEMENBILD / EXPA/ JOHANN GRODER









apa