Donnerstag, 04. April 2019

Wenige neue Korallen im Great Barrier Reef

Im Great Barrier Reef vor der Küste Australiens, gibt es nach einer neuen Studie nur noch wenige neue Korallen. Die Zahl der Korallen-Larven ging nach der Untersuchung australischer Wissenschafter im Vorjahr um 89 Prozent zurück. In manchen Gebieten im Norden des Riffs waren es sogar 95 Prozent, wie das Team in „Nature” berichtet. Grundlage für den Vergleich waren Jahre mit normalem Wachstum.

In der Studie ist von einem „noch nie da gewesenen Verlust an ausgewachsenen Korallen” infolge der Bleichen die Rede, was sich massiv auf den Nachwuchs auswirken. - Foto: APA (AFP/Archiv)
In der Studie ist von einem „noch nie da gewesenen Verlust an ausgewachsenen Korallen” infolge der Bleichen die Rede, was sich massiv auf den Nachwuchs auswirken. - Foto: APA (AFP/Archiv)

stol