Dienstag, 08. August 2017

Wenn das Auge ständig tränt: Eine Operation kann sanft Abhilfe schaffen

Eine Tränenwegsverengung – medizinisch Stenose – kann sehr lästig sein: Ständig tränt das betroffene Auge. Oftmals ist ein operativer Eingriff unumgänglich. Das Krankenhaus Meran wendet nun eine neue endoskopische Technik an, die es erlaubt, den Eingriff schonender, unblutiger und ohne sichtbare Narben durchzuführen.

Abhilfe bei Tränenwegsverengung: Im Krankenhaus Meran arbeiten die beiden Primare Andreas Pichler (Augenheilkunde) und Roberto Magnato (HNO/Kieferchirurgie) zusammen.
Badge Local
Abhilfe bei Tränenwegsverengung: Im Krankenhaus Meran arbeiten die beiden Primare Andreas Pichler (Augenheilkunde) und Roberto Magnato (HNO/Kieferchirurgie) zusammen.

stol