Dienstag, 10. Oktober 2017

Wenn der Psychologe in die Schule oder Apotheke kommt

Psychologen können helfen, Lösungswege aufzeigen. Doch der Weg zum Psychologen ist für viele zu beschämend, um ihn zu gehen. Das möchte die Berufsgruppe ändern und hinausgehen - auch in Schulen dun Apotheken.

Wenn scheinbar keiner helfen kann, gelingt es vielleicht dem Psychologen.
Badge Local
Wenn scheinbar keiner helfen kann, gelingt es vielleicht dem Psychologen.

Der 10. Oktober ist der Welttag der Psychischen Gesundheit. 2016 fand am 10. Oktober der erste Nationale Tag der Psychologie statt, heuer folgt nun die Wiederholung an besagtem Welttag - aus immer demselben Grund: "Wir möchten die Psychologie auf die Straße bringen, sie in ihrer Vielfalt vorstellen und mit den Passanten in Kontakt treten", so die Psychologenkammer der Provinz Bozen.

Warum? Weil die Psychologie immer noch mit einer gewissen Abwehrhaltung bzw. Besorgnis von den Leuten wahrgenommen wird. "Und weil wir im Vergleich zur Medizin noch eine recht junge Wissenschaft sind", sagt Edmund Senoner, Vizepräsident der Psychologenkammer. 

Er plädiert auch - wie anderenorts schon üblich - für die Einführung von Schulpsychologen In Südtirol. Um Schülern effektive Hilfe an Ort und Stelle bieten zu können.  

Und um den Leuten den Weg in ihre Praxis zu ersparen, geht die Berufsgruppe noch weiter. "In Absprache mit Apotheken können Sprechstunden dort ausgemacht und vorgenommen werden", stellt Senoner ein weiters Projekt vor, das die Psychologenkammer lancieren möchte - immer um die Hilfe näher an den Hilfesuchenden zu bringen. 

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol