Mittwoch, 16. September 2015

Wenn der Traum vom Modeln zerplatzt: Anklage

Zehn Südtirolerinnen hatten von einer Karriere im italienischen Fernsehen geträumt. Doch das böse Erwachen kam bald: Der Mann, der die Mädchen für das Casting in Bozen angeworben hatte, steht nun vor Gericht.

Für einen Auftritt im TV sollten die Mädchen gecastet werden.
Badge Local
Für einen Auftritt im TV sollten die Mädchen gecastet werden. - Foto: © shutterstock

Francesco Corea muss sich wegen der Anklage, eine falsche Identität angenommen zu haben, vor Gericht verantworten. Er hatte angegeben im Auftrag der RAI geeignete Mädchen für eine Silvestersendung des staatlichen Fernsehens in Catanzaro zu suchen.

Das Casting selbst hatte in einem Lokal in Bozen stattgefunden. Eine Südtiroler Modelagentur hatte das Event ausgerichtet und beklagt einen Verlust von 15.000 Euro.

Auch die Mädchen hatten für ihren letztendlich zerplatzten Traum, der großen Fernsehkarriere einen Schritt näher zu rücken, bezahlt –  100 Euro pro Kopf.

stol

stol