Donnerstag, 05. Oktober 2017

Wenn Wölfe Menschen angreifen und auch töten

"Es ist völlig falsch, dass es in den letzten 150 Jahren in Italien keinen Wolfsangriff auf Menschen gegeben hat", unterstreicht Benedikt Terzer vom Südtiroler Jagdverband. Der Jurist berichtigt damit eine Aussage aus dem Wolf-Dossier der Eurac und führt weitere Beispiele an, bei denen es zu Wolfsangriffen auch mit Todesfolge gekommen ist. Terzer spricht sich gegen Panikmache, aber ebenso gegen eine Verharmlosung des Wildtieres aus.

Der Jurist Benedikt Terzer ist Direktionsassistent im Südtiroler Jagdverband.
Badge Local
Der Jurist Benedikt Terzer ist Direktionsassistent im Südtiroler Jagdverband.

stol