Dienstag, 31. März 2020

Wetter im März „durchschnittlich“

Der ausklingende Monat März geht nach den Aufzeichnungen der Meteorologen im Landesamt für Meteorologie und Lawinenwarnung als „durchschnittlich“ in die Wetterannalen ein.

Wenn Winter und Frühling aufeinandertreffen: Peitlerkofel und Astjoch  am heutigen Dienstag  von Pfalzen aus gesehen.
Badge Local
Wenn Winter und Frühling aufeinandertreffen: Peitlerkofel und Astjoch am heutigen Dienstag von Pfalzen aus gesehen. - Foto: © lpa/Privat
In diesem Monat lagen sowohl die Temperaturen als auch die Niederschlagsmengen nahe den langjährigen Durchschnittswerten, heißt es vom Landesamt für Meteorologie und Lawinenwarnung in der Agentur für Bevölkerungsschutz in Bozen.

In Bozen wurde eine mittlere Temperatur von 9,3 Grad Celsius verzeichnet - der Mittelwert liegt bei 9,1 Grad.

Höchste Temperatur von 22 Grad


Die höchste Temperatur des Monats betrug 22 Grad und wurde am 11. und 19. März in Schlanders und Branzoll gemessen.

Niedrigste Temperatur von minus 11 Grad


Die niedrigste Temperatur wurde am heutigen Dienstag, dem letzten Tag des Monats, in Toblach mit minus 11 Grad gemessen.

Informationen über die allgemeine Wetterlage und die weitere Entwicklung sind auf wetter.provinz.bz.it/ abrufbar.

lpa

Schlagwörter: