Donnerstag, 16. April 2020

Halo-Erscheinungen über Bozen

Am heutigen Donnerstag konnten über Bozen sogenannte Halos beobachtet werden. Obwohl Halo-Erscheinungen gar nicht so selten auftreten, sind sie einem großen Teil der Bevölkerung doch gänzlich unbekannt.

Bei den in Bozen beobachteten Halo-Erscheinungen handelt es sich um einen ringförmigen Halo.
Badge Local
Bei den in Bozen beobachteten Halo-Erscheinungen handelt es sich um einen ringförmigen Halo. - Foto: © Monika Pederiva
Halos sind weiße oder farbige Lichtkreise, -flecken und -bögen am Himmel. Sie entstehen durch Spiegelung und Brechung des Lichts an Eiskristallen. Eiskristalle, durch die Halo-Erscheinungen auftreten, befinden sich insbesondere in hohen Wolken der Gattungen Cirrostratus (Schleierwolken) und Cirrus (Eiswolken).


Durch die unterschiedlichen Formen der Eiskristalle entstehen unzählige Halo-Arten, denn je nach Ausrichtung, Form und Größe der Eiskristalle werden Ringe, Flecken, Säulen oder Kreise hervorgerufen. Weiters sind Halos auch von der Sonne abhängig.

Halos sind meist ziemlich lichtschwache Erscheinungen, sodass sie nur bei genauem Hinschauen erkennbar sind. Zudem werden viele Halo-Erscheinungen zwar gesehen, allerdings nicht als solche erkannt. Durchschnittlich lassen sich im Monat an 6 bis 7 Tagen solche Halos beobachten. Es gibt immer noch zahlreiche unbekannte Halo-Arten.

mat

Schlagwörter: