Freitag, 11. Mai 2018

WHO stellt sich auf größeren Ebola-Ausbruch im Kongo ein

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) befürchtet einen größeren Ausbruch des Ebola-Virus im Kongo. „Wir sind sehr besorgt und planen für alle Szenarien, das Worst-Case-Szenario eingeschlossen”, sagte der stellvertretende WHO-Generaldirektor Peter Salama am Freitag in Genf.

Ebola-Virus.
Ebola-Virus. - Foto: © shutterstock

stol