Mittwoch, 22. April 2015

Wie Serval-Hybrid Chiku seine Zeit im Exil verbringt

Serval-Hybrid-Chiku ist nicht zu beneiden: Seit 27. Februar muss der Kater im Exil leben, in einem Auffangzentrum für Wildtiere in Semproniano in der Toskana. In diesem Auffangzentrum, wo kein Besucher die Tiere besichtigen darf, bekamen die „Dolomiten“ ausnahmsweise Zutritt.

Der Serval-Hybrid Chiku - Archivbild
Badge Local
Der Serval-Hybrid Chiku - Archivbild

stol