Mittwoch, 25. Oktober 2017

Wie viel Reisepässe „wert sind“

Der Pass des südostasiatischen Stadtstaates Singapur macht Reisen einfach: Mit ihm darf man in 159 Länder entweder ohne Visum einreisen oder aber mit einem Visum, das man sich bei der Ankunft besorgen kann. An zweiter Stelle der Rangliste, die von der Beratungsgesellschaft Arton Capital erstellt wurde, rangiert Deutschland.

Der italienische Pass öffnet die Türen in 156 Länder.
Der italienische Pass öffnet die Türen in 156 Länder. - Foto: © shutterstock

Mit dem Pass der deutschen Bundesrepublik kann man nach der am Mittwoch veröffentlichten Studie in 158 Länder ohne bzw. mit an Ort und Stelle erhältlichem Visum einreisen. 

Italien auf Rang 4 mit 156 Ländern

Den dritten Platz nehmen in dem Ranking Schweden und Südkorea (157 Länder) ein. Dahinter folgen auf Platz vier Dänemark, Finnland, Italien, Frankreich, Spanien, Norwegen, Japan und Großbritannien (je 156).

Mit dem österreichischen Pass ist eine Einreise in 155 Ländern möglich, ebenso wie mit einem Pass von Luxemburg, den Niederlanden, Portugal, der Schweiz und Belgien. Am Ende der Liste liegen Staaten wie Syrien (29 Länder), Pakistan und der Irak (je 26) sowie Afghanistan (22).

Für diese Länder braucht man ein Visum

Mit dem italienischen Pass kommt man laut der Liste also in fast alle Länder der Welt, ohne vor der Reise oder bei der Ankunft im Land ein Visum beantragen zu müssen. Dies gilt jedoch nicht für diese Länder:

Afghanistan, Algerien, Angola, Aserbaidschan, Benin, Bhutan, Burundi, Kamerun, Zentralafrikanische Republik, Tschad, China, Kongo, Demokratische Republik von Kongo, Kuba, Guinea, Eritrea, Gabun, Ghana, Guinea, Irak, Liberia, Libyen, Mali, Mongolei, Myanmar, Nauru, Niger, Nigeria, Nordkorea, Pakistan, Russland, Ruanda, Saudi Arabien, Sierra Leone, Somalia, Südsudan, Sudan, Syrien, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan, Jemen.

Übrigens: Das Land, in das italienische Staatsbürger ohne Visum reisen dürfen, Österreicher jedoch eines beantragen müssen, ist Vietnam.

Die vollständige Studie gibt es hier.

apa/dpa

stol