Dienstag, 10. Juli 2018

Wie zufrieden ist Südtirol mit der Internetverbindung?

Mehr als 75 Prozent der Südtiroler Haushalte haben Ende des vergangenen Jahres über einen Internetanschluss verfügt. Bei den Unternehmen mit mindestens 10 Beschäftigten sind es fast 100 Prozent. Doch obwohl das Land gut vernetzt ist – funktioniert die Verbindung auch gut?

Badge Local
Foto: © shutterstock

40 Prozent jener Haushalte, die keinen Internetzugang haben, halten das Netz für nicht nützlich oder interessant - oder kennen sich einfach nicht gut genug aus. Weitere Gründe sind die Verwendung des Internets außerhalb der heimischen 4 Wände, etwa 20 Prozent, oder zu hohe Kosten, nämlich weniger als 10 Prozent. Für einen kleinen Prozentsatz ist die Unsicherheit bezüglich dem Schutz ihrer Privatsphäre ausschlaggebend für die Entscheidung gegen das Internet.

Die Unternehmen und das Internet

Bei den Unternehmen zeigt sich, dass im vergangenen Jahr mittlerweile fast alle Südtiroler Unternehmen mit mindestens 10 Beschäftigten, nämlich 99,5 Prozent zumindest einen PC mit Internetverbindung verwenden.

Etwas mehr als 51 Prozent der Beschäftigten arbeiten mindestens einmal in der Woche mit dem Computer. Dieser Prozentsatz hängt sehr stark vom Tätigkeitssektor des Unternehmens ab und bewegt sich zwischen 77,8 Prozent in der Energieversorgung und gute 42 Prozent im Baugewerbe. 44,8 Prozent der Beschäftigten steht eine Internetverbindung zur Verfügung. Der Anteil der Beschäftigten, die tragbare Geräte mit mobiler Internetverbindung nutzen, liegt bei guten 20 Prozent und erreicht eine Quote von 33 Prozent im Bereich der Energieversorgung.

Obwohl Südtirol gut vernetzt ist: Funktioniert es auch zufriedenstellend? Stimmt ab!

stol

stol